Bergsteig 1 - Galerie und Kunsthandel - Kallmünz - Regensburg

Dani Karavan(1930 Tel Aviv)

In Regensburg ist Dani Karavan durch die begehbare Skulptur auf dem Neupfarrplatz bekannt geworden. Das Kunstwerk zeichnet den Grundriss der im Rahmen der 1519 zerstörten alten Synagoge nach. Das als Begegnungsstätte gedachte Werk mit dem Namen Misrach (hebräisch für ‚Osten‘) wurde am 13. Juli 2005 eingeweiht. Es erfüllt die vom Künstler gewünschte Funktion in hohem Masse als Treffpunkt, Platz zum Ausruhen und Ort zum Nachdenken und Innehalten.

Biographische Daten und Werke

geboren 1930 in Tel Aviv
Tätig als Bildhauer der hauptsächlich begehbare Kunstwerke schafft, die bisweilen der Landart zugerechnet werden.

In der Pariser Trabantenstadt Cergy-Pontoise gestaltete Karavan 1980 die Axe Majeur, eine rund drei Kilometer lange, skulpturale Landschaftsachse mit zwölf thematischen Stationen als identitätsstiftende Anlage Cergy Saint-Christophe erstreckt sich von einem Industriegebiet, in dem ein streng gefasster Wasserlauf im Neorenaissance-Park die Mittelachse bildet, durch den Bahnhof, weiter über den Marktplatz und die Einkaufsmeile. Sie durchquert einen vom Architekten Ricardo Bofill gestalteten pompösen, sozialen Wohnungsbaukomplex mit zentralem 36 Meter hohem Obelisken und mündet in eine mehrere Fußballplätze große, geometrisch geteilte Parkanlage. Diese Anlage mit ihrem Arrangement aus Betonsäulen und Freitreppe gibt an der Hangkante des Tales den Blick über eine künstlich angelegte Insel auf der anderen Seite der Oise frei und knüpft konzeptionell an die großen, historisch bedeutsamen Achsen von Paris an.

1988/93 schuf Karavan die Außenskulptur Die Straße der Menschenrechte (The Way of Human Rights) als Kunst am Bau des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg. Seit 1995 gehört er der Jury des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises an.

1994 gestaltet er im Auftrag des französischen Staats in Gurs ein Mémorial national (Nationale Gedenkstätte). Es wurde zur Erinnerung und Mahnung an das vom Vichy-Regime im Camp de Gurs begangene Unrecht errichtet. Das Mahnmal besteht aus drei Teilen: Ein 180 m langer Schienenstrang, der allerdings während der Lagerzeit nicht vorhanden war, symbolisiert die Deportation aus Deutschland nach Gurs. Das Modell einer Baracke verkörpert die bauliche Ausstattung des Lagers. Und zugleich ist das Gleis die Verbindung zu der durch eine mit Stacheldraht umzäunten Betonplatte, die die Konzentrations- und Vernichtungslager der Nazis symbolisiert.

In den 1990er Jahren gestaltete Dani Karavan im Bereich der Gebäude des Bundestages in Berlin den Außenbereich der Spreeseite des Jakob-Kaiser-Hauses. Zentrales Element dieser Arbeit: In eine etwa drei Meter hohe Glaswand zwischen Jakob-Kaiser-Haus und Spree gravierte er mit Laser die 19 Grundrechtsartikel des deutschen Grundgesetzes in ihrer Urfassung von 1949. Damit werde den vorbeigehenden Bürgerinnen und Bürgern die Basis der deutschen Verfassung, die Grundrechte, in transparenter Weise verdeutlicht.

Quelle Wikipedia: Dani Karavan

weitere Arbeiten einzelner Künstler in unserer Galerie in Kallmünz

Alt, Otmar
Beck, Herbert
Birckenbach Oskar
Fischer, Lothar
Fuhr, Xaver
Hirtreiter, Wolf
Karavan, Dani
Maria Maier
Nerud, Josef Karl
Niedermayer Wilhelm
Wissner, Max
Wendland, Gerhard
Zeller, Magnus

Die Arbeit "Jerusalem" von Dani Karavan können Sie bei uns gerne erwerben.
Klicken Sie auf die Bilder für die Vergrößerung

Dani Karavan - Jeruslam
Dani Karavan, Jerusalem
9 Bronze Stücke á 6 x 6 cm
Ein Element signiert, nummeriert 68/600
Preis: 1280 €
Durch die bewegliche Anordnung der Elemente können Sie jeden Tag ein neues Kunstwerk selbst erschaffen.

DatenschutzerklärungImpressum